Selbstfahrer in Tansania

 Sicherheit für Selbstfahrer 

Ihre Sicherheit hat für uns Priorität, hier finden Sie einige wesentliche Ratschläge  für Ihr Abendteuer auf eigenen Rädern:

  • Überhöhte Geschwindigkeit ist die häufigste Ursache für Unfälle, Camper und Fahrzeuge für Selbstfahrer sind nicht für überhöhte Geschwindigkeiten gebaut, daher halten Sie sich bitte an die vorgeschriebene Richtgeschwindigkeit.
  • Nutzen und schliessen Sie Ihren Sicherheitsgurt zu jeder Zeit.
  • Diese Richtgeschwindgkeiten gilt es zu jeder Zeit einzuhalten:

1. Teerstraßen max. 80 km / std.

2. Kiesstraßen max. 50 km / std.

3. Erdstraßen max. 40 kmh/ std.

  • Die zweit häufigste Ursache für Unfälle ist Konzentrationsverlust. Machen Sie regelmässige Pausen und genießen Sie Ihre Reise, lieber weniger als mehr.
  • Lassen Sie Ihre Scheinwerfer an auch tagsüber, insbesondere auf Teer- und staubigen Straßen wird so Ihre Sichtbarkeit für den entgegenkommenden Verkehr erhöht.
  • Kontrollieren Sie Ihre Kühlerflüssigkeit jeden Morgen bevor Sie starten, ebenfalls ist es wichtig das der Behälter gut verschloßen ist. Öffnen Sie den Behälter niemals wenn der Motor noch heiß ist. Der empfohlene Kühlerwasserstand ist in allen Fahrzeugen makiert.
  • Ebenfalls der Ölstand sollte täglich überprüft werden und sich auf dem empfohlenen Stand befinden.
  • Informieren Sie sich über die bevorstehende Strecke und passen Sie Ihren Reifendruck den entsprechenden Gegebenheiten an. Teerstraße = hoher Druck, Kiesstraße = mittlerer Druck und Sandstraßen = niedriger Druck.
  • Meiden Sie Nachtfahrten, Fußgänger, sowohl Wilde- als auch Haustiere nutzen die Straßen bei Nacht. Viele Fahrzeuge haben kein funktionierendes Licht und stellen daher eine weitere Gefahr dar. In den National Parks gilt ein generelles Nachtfahrverbot!
  • Ein Off-Road fahren in den National Parks ist ebenfalls strengstens verboten!
  • Dimmen Sie sofort Ihre Geschwindigkeit sobald Sie Tiere am Straßenrand sehen, ihr Verhalten ist unberechenbar.
  • Nutzen Sie keinen 4WD, 4H oder 4L wenn Sie über 20 kmh fahren. Eine Wiedersetzung führt zu enormen Schäden des Fahrzeugs.
  • Nehmen Sie keine Fremden mit oder besetzen mehr Sitze als vorgegeben.
  • Überprüfen Sie ob genug Benzin in Ihrem Tank ist bevor sie Ihre Tagesroute starten, füllen Sie regelmässig auf und achten Sie darauf die Art des Treibstoffes nicht zu verwechseln.
  • Behalten Sie das Armaturenbrett und die Anzeigeleuchten im Auge, wenn immer eine Leuchte aufleuchtet halten Sie umgehend an und begutachten das aufgetretene Problem.

Weiteres Equipment welches wir Ihnen für Ihren Selfdrive zur Verfügugn stellen

  • erste Hilfe Kasten
  • Einen kleinen Werkzeugkasten incl. Schraubenschlüsseln
  • Einige Ersatzteile
  • Abschleppseil
  • reflektierendes Warndreieick
  • Warnweste
  • Axt, Schaufel und Hammer
  • VHF Radio
  • Zweittank

Zusätzliches Equipment

  • GPS oder Sateliten Telefone können zu einem erschwinglichen Preis bei uns gemietet werden

 

Wir wünschen Ihnen eine wundervolle und ereignissreiche Reise in Ihrem gemieteten Auto durch Tansania.